Update 15.4.2021: Ich hoffe nun im Mai- Himmelfahrt oder Pfingsten- endlich wieder Lesungen im Garten des Blauen Strandhauses und Lit.Führungen draussen anbieten zu können. Steh jedenfalls sofort bereit, und werde mich umgehend um die erforderliche Genehmigungen für Freiluftveranstaltungen beim Gesundheits- und Ordnungsamt bemühen. Gartenlesungen mit Abstand und Führungen für kleinere Gruppen mit Maske müssten doch möglich sein? Mal sehen, wie sich das mit Testen, Impfungen und Luca- App entwickelt. Um so mehr bitte ich Sie, Ihre privaten Anfragen für Literarische Führungen, verschiedene Garten-Lesungen, Vorträge, Events für kleine und grosse Privat-/Reisegruppen oder auch Einzelleute (als besonderes  Geschenk!), Hochzeitslesungen im romantischen Rosengarten, an mich zu stellen: ab Juni 2021. Rufen Sie mich bitte am besten für individuelle Angebote und Absprachen an: Tel. 0170-4125277 oder schreiben Sie mir eine email: info@kuenstlerinsel-hiddensee.de                        Bestellungen von GUTSCHEINEN ( für "1x Literarische öff.Führung oder Lesung mit Ute Fritsch 2021") im Wert von 10€ bitte auch unter email: info@kuenstlerinsel-hiddensee.de . Ich freue mich sehr über jeden Auftrag und jede Gutschein- Bestellung. Ich bitte Sie nachwievor herzlich, mein Ringelnatz- Asta Nielsen- Buch  ( 4.Aufl., s.u.)/die Künstlerkarte Hiddensee/Künstlerpostkarten-Sets und die vielen anderen Literarischen Reiseführer aus meinem Verlag JENA 1800 zu kaufen. Am besten bitte immer direkt bestellen über email oder meine Verlagshomepage  www.jena1800.de - wird sofort zugesendet!  Vielen Dank auch für jede kleine oder grosse  private Geld-Spende für mich bzw. den Erhalt des Blauen Strandhauses (der Hauskredit und die Betriebs- / Instandhaltungskosten müssen leider die nächsten Monate weiter ohne jegliche Einnahmen/ Unterstützung bezahlt werden. Und die neue öff. Kunst- und Hausausstellung 2021 will/muss auch vorbereitet werden. Sie können bitte gern direkt an: IBAN DE 54100500001065490441 Ute Fritsch betr.: private Spende: Erhalt "Blaues Strandhaus" überweisen. Ich danke Ihnen sehr! Bleiben Sie trotz allem frohes Mutes und vor allem gesund! Wir sehen uns im Sommer!, Ahoi,  Ihre Ute Fritsch
Ute Fritsch am Beginn der KRUSO Führung auf Hiddensee

 

MIT RINGELNATZ AUF HIDDENSEE

von Ute Fritsch

Aufwendig gestaltet und sehr informativ, mit vielen neuen Bild-und Textdokumenten und lustigen Gedichten und Geschichten zu Ringelnatz, Asta Nielsen, Otto Gebühr, Helene Herveling, Gerhart Hauptmann ... - - Hier gern direkt bestell- und lieferbar! -

 

4.Auflage!

148 Seiten

196 Abb. in Farbe

Klappenbroschur

ISBN 978-3931911393

19,80 €

 

SIE KÖNNEN HIER DAS BUCH DIREKT BESTELLEN

- per email: info@kuenstlerinsel-hiddensee.de

- Per Telefon: Mobil / SMS: 0170-4125277

oder bitte einfach das untenstehende Formular:

 

Ich freue mich sehr über Ihre  Direktbestellung.

Auf Wunsch gern auch mit Ihrer gewünschten persönlichen Signierung!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

BUCHBESTELLUNG: MIT RINGELNATZ AUF HIDDENSEE

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Der Verein "Blaues Strandhus- Literatur und Kunst Hiddensee e.V." bittet um weitere finanzielle Unterstützung für Vernstaltungen ab Mitte Juni 2021 (Autoren-Lesungen, Konzerte) und den Aufbau einer kleinen Kunst- und hausgeschichtlichen Ausstellung. INFO: blauesstrandhus@kuenstlerinsel-hiddensee.de

Wir möchten dieses schöne Haus, ein altes Künstlerhaus von 1929, ein bisher unentdecktes kulturhistorisches Kleinod, erhalten und als kulturelles Zentrum mit Lesungen von verschiedenen Autoren, Musikveranstaltungen etc. aufbauen. Wir, der Verein "Blaues Strandhus - Literatur und Kunst Hiddensee e.V." und Ute Fritsch, langjährige Inselführerin, bitten um Ihre Hilfe.

Die erste Crowdfundingaktion bei www.startnext.de (siehe obiger Link) haben wir nun bereits erfolgreich abgeschlossen und das erste, wichtige Fundingziel erreicht. Vielen herzlichen Dank an alle Spender für Ihre großzügige Hilfe! 

Ausserdem möchten wir nun eine museale Ausstellung zu den Bildern von Helene Herveling-Bockenheuser und der phantastischen, bisher nicht bekannten Geschichte dieses Künstlertreffpunkts erarbeiten und im Sommer 2021 öffentlich präsentieren. 

 

Spenden, Spender und öff. Förderungen werden also auch weiterhin dringend benötigt und sind zum Teil schon beantragt.

HIER DAS NEUE SPENDENKONTO (Spendenquittungen können gern vom gemeinnützigen Verein "BLAUES STRANDHUS-Literatur und Kunst Hiddensee e.V." -gegründet am 2.3.2019 ausgestellt werden. BItte schreiben Sie uns auch eine email: blauesstrandhus@kuenstlerinsel-hiddensee.de,, wenn Sie Mitglied sein möchten und bitten darin formlos um Ihre Aufnahme (Jahresbeitrag 30, - €)- die Satzung und erste Planungen senden wir Ihnen gern zu.

 

SPENDENKONTO

 

Blaues Strandhus- Literatur und Kunst Hiddensee e.V.

SPARKASSE VORPOMMERN

IBAN DE74150505000102100071

BIC: NOLADE21GRW

Verwendungszweck: BLAUES STRANDHAUS - Erhalt des kulturhist. Kleinods und Aufbau eines Literatur-und Kunsthauses auf Hiddensee, Spende von ...

 

 

 

Auf dem unteren Foto sehen Sie Helene Herveling-Bockenheuser (geb. 1878 in Danzig - gest.1963 in Bergen), genannt die "Weisse Frau von Hiddensee", Mitglied des Hiddenseer Künstlerinnenbundes) vor dem damals völlig frei liegenden Haus am Meer. - Ich erforsche zur Zeit die Biografie der Malerin, die Hausgeschichte und ihre Beziehungen zu Asta Nielsen, Ringelnatz, Siegfried Nyscher, Elisabeth Büchsel, Henni Lehmann und Max Kruse. Ich freue mich über jeden Hinweis und Anregungen.Wer hat sie noch auf Hiddensee in ihrem Atelier erlebt? Wo könnte der langjährige Briefwechsel mit Asta Nielsen zu finden sein? Wer weiss etwas über Ihre Freundschaft mit dem Dichter Siegfried Nyscher aus Leipzig und die Kontakte zu Max Kruse? Wann war sie genau in Worpswede? ...

Ute Fritsch am Ende der Hiddensee-Saison 2015

Die wunderschöne Insel Hiddensee zog und zieht magisch Künstler und Poeten an. Hiddensee war und ist eine Künstlerinsel.

 

Wer auf den Spuren der Dichter, Maler, Schauspieler, Regisseure, Musiker, Tänzer und Wissenschaftler mit Gedichten, Geschichten, Bildern wandeln will, komme zu den LITERARISCHEN KÜNSTLERFÜHRUNGEN und LESUNGEN.

 

Die Germanistin, Historikerin und Autorin Ute Fritsch bietet bereits seit 2003 sehr erfolgreich in der Saison von April bis Oktober ein umfangreiches Programm (8 verschiedene Führungen und 10 Lesungen) fast täglich an. Jedes Jahr werden die literarischen-kulturgeschichtlichen Führungen mit Neurecherchiertem bereichert. Sie erfahren auf lebendig-anekdotische Weise an den Originalschauplätzen Wissenswertes über die Insel Hiddensee und ihre Künstler. Vieles steht noch nicht in den Hiddensee-Büchern, da es aus den Quellen in den Archiven und vor Ort im Gespräch recherchiert wurde.

So sind Kinder bei den Strandlesungen "Sommer auf Hiddensee" herzlichst willkommen, Genießer und Romantiker bei den "Poetischen Abendspaziergängen mit Weintrinken an der Steilküste" und den Strandlesungen zur "Liebesinsel Hiddensee". Humoristen haben beim "Lustigen Ringelnatz-Asta Nielsen-Spaziergang mit Sanddornschnäpschen" garantiert ihr Vergnügen. Die dunkle Seite des söten Länneken wird in der Lesung "Tödliches Eiland" beleuchtet...

 

AHOI! Ihre Ute Fritsch

 

DIE KÜNSTLERPOSTKARTE NR. 11

im Format DIN Lang ist erschienen und kann nun gern bestellt werden - Preis. 1,80 €, für Wiederverkäufer 1€ EKP

Postkarte Nr. 11: Eine Fotocollage von 41 Künstlern am Strand von Hiddensee. Bestellen: info@kuenstlerinsel-hiddensee.de

Auf nach Hiddensee!